Freitag, 19. Juli 2013

Eigenen Bloghintergrund erstellen: *Basic*

heute, wie versprochen, zeige ich, wie ich mir einen eigenen bloghintergrund
bastel.

ich arbeite mit PhotoImpact,
ihr müsst es halt auf euer fotobearbeitungsprogramm
gedanklich übertragen.

bitte, die bilder zum vergrößern anklicken

• Die Größe des Bildes:

die 
breite meines blogs 
habe ich im
 blogger-vorlagendesigner
auf 1200 pixel eingestellt.



entsprechend teile ich mein hintergrundbild auf in:

1200 pixel für den hauptteil
+
rechts und links je 200 pixel für den überstand

=

GESAMTBREITE1600 pixel


als HÖHE genügen 1200 pixel

• Das Bild

hier habe ich zunächst einmal ein foto
 (1200 x 1200 px)
aus meinem garten mit einer maske versehen.

• Der *Rand*
der *rand*
 lässt sich mit PhotoImpact sehr komfortabel anfügen:

1.*format* - *leinwand erweitern*

2. farbe für die erweiterung auswählen:
in diesem fall habe ich mit der pipette eine farbe des bildes aufgegriffen

so, das waren ein paar basics zum erstellen eines hintergrundbildes. vielleicht konnte ich eure fantasie etwas anregen und euch motivieren, selbst ein wenig zu experimentieren.
es gibt noch unendlich viele möglichkeiten.

hier noch ein paar beispiele,
die ich vor längerer zeit gemacht habe:

das ist ein beispiel für ein 3spaltiges layout

dieser hintergrund ist hier im einsatz LINK

diesen hintergrund hatte eine lange zeit die liebe irmi im einsatz LINK

hier ein bisschen fairy....
ihr seht, es ist sooooooo viel machbar!

das hochladen eures hintergrundes, nachdem ihr das bild bei einem entsprechenden service gehostet habt (zum beispiel tinypic LINK),
habe ich hier  LINK beschrieben.

über ein paar rückmeldungen würde ich vor froide an die decke hüpfen!

Follow on Bloglovin 

1 Kommentar:

  1. Das ist aber sehr hübsch gemacht und gut erklärt. Danke!!

    AntwortenLöschen